Kategorie Sicherheit

HP hat Hintertüren in seinen Servern!

HP-Logo

Auch der Computerhersteller HP hat jetzt nach einem Heise-Bericht zugegeben, dass auch seine StoreVirtual-Server eine nicht dokumentierte Hintertür besitzen.

Diese Sicherheitslücke bringt ein hohes Risiko, dass sich Dritte unautorisiert Zugriff auf die Speichersysteme verschaffen. Die Backdoor erlaubt Ihren Benutzern direkten Zugriff aufs Herz der StoreVirtual-Server, das zugrundeliegende LeftHand Operating System.

Früher vermarktete HP seine StoreVirtual-Systeme unter den Namen “LeftHand Storage” und “P4000 SAN”. LeftHand OS kannte man ursprünglich als SAN/iQ.

weiter...

Tower-Server Dell PowerEdge VRTX für KMUs

dell-server-poweredge-vrtx-800

Dell hat soeben die sofortige Verfügbarkeit seines im Juni als konvergente IT-Lösung angekündigten Servers PowerEdge VRTX bekannt gegeben.

Der Power Edge VRTX ist in erster Linie für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) ausgelegt, eignet sich nach Herstellerangaben aber auch für den Einsatz in kleineren Zweigstellen großer Firmen.

Alle für den Betrieb in einem Büro nötigen Infrastrukturkomponenten für Server, Storage und Netzwerk bringt Dell beim PowerEdge VRTX in einem Tower-Gehäuse unter.

Dadurch soll die Verwaltung vereinfacht werden. Zur Bürotauglichkeit zählen auch die Stromversorgung über 230 Volt und der je nach Ausstattung variable, aber laut Hersteller in jedem Fall verträgliche Geräuschpegel.

Am VRTX Solutions Ecosystem teilnehmen können Softwareanbiete...

weiter...

Spielehersteller Ubisoft wurde schon wieder gehackt

Ubisoft_Hero

Ubisoft hat seinen registrierte Kunden per E-Mail mitgeteilt, dass sich Unbekannte kürzlich unerlaubt Zugriff auf die Kundendaten der Ubisoft-Server verschafft haben.

“Wir wissen, dass Daten unserer Kontodatenbank wie Benutzernamen, E-Mail-Adressen sowie Passwörter betroffen sind”, schreibt der Spielehersteller. Nach seinen Angaben sind Zahlungsinformationen wir Konten- oder Kreditkartendaten nicht gestohlen worden. Trotzdem werden die Kunden gebeten, so schnell wie möglich über einen in der Mail eingefügten Link das Passwort zu ändern.

Viele der angeschriebenen Opfer hielten diese Mail von Ubisoft wegen sprachlicher Mängel zunächst für einen Phishing-Versuch. Es handelte sich aber in der Tat um offizielle Mails der Firma Ubisoft.

weiter...