Microsoft hat zum Oktober-Patchday letzte Woche den neuen Patch KB5006670 für Windows 10 veröffentlicht – und erneut verursacht das Update wieder Probleme mit Druckern. Benutzer und Administratoren berichten davon, dass sie nach der Installation nicht mehr über das Netzwerk drucken können. So berichtet es auch die Community des Magazins Bleepingcomputer.

Statt einen Druck über das Netzwerk ausgeben zu können, werde demnach der Fehler 0x00000709 „Element nicht gefunden“ ausgegeben und der Druck schlägt fehl. Der Fehler tritt wohl meistens in Umgebungen auf, in denen ein dedizierter Server im Netzwerk für die Verwaltung von Druckern eingerichtet ist. Das kann zum Beispiel ein Windows-Client mit lokal angeschlossenen Geräten sein, der die Drucker in der Domain oder Arbeitsgruppe sichtbar und nutzbar macht.

Erste Hilfe: Ein Script zur Lösung des Problems

Microsoft hat sich bisher noch nicht offiziell zu dem Problem geäußert. Man kann den Patch aber manuell zurückspielen, wodurch wird der Bug behoben und Drucker sind wieder einsatzbereit wird.

Aber das kostet wieder Zeit und Ressourcen und ärgert deshalb viele Benutzer in dem Forumthread auf Bleepingcomputer. Es reicht dabei wohl auch nicht, das Update nur auf dem Printserver zurückzuspielen – alle darauf zugreifenden Clients müssen wohl auch kontrolliert und gegebenenfalls angepasst werden.

Zwei Admins haben inzwischen ein Script veröffentlicht, mit dem der Fehler behoben werden können soll. Das kann besonders hilfreich sein, wenn das Zurückspielen der Updates zeitlich oder aus anderen Gründen nicht sinnvoll ist. Dieses Script tauscht dabei zwei Dateien (win32spl.dll und spoolsv.exe) mit älteren Versionen aus und startet den Druckerspooler auf der Maschine dann neu.