Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion hat der Konzern jetzt auf alle Konten ausgeweitet und die passwortlose Anmeldung freigeschaltet.

Damit können sich die Kunden ab sofort bei ihrem Microsoft-Konto anmelden, ohne Passwörter eingeben zu müssen. Stattdessen wird das jeweilige Konto mit einem zweiten Faktor verbunden, etwa der Microsoft-Authenticator-App, einem Sicherheitstoken oder mit einer SMS.

Bei der Anmeldung müssen dann diese Faktoren anstelle der Passworteingabe validiert werden.

Laut dem US-Magazin The Verge sind passwortlose Anmeldungen im kommerziellen Bereich schon weit verbreitet. Die Kunden konnten das Feature schon seit März 2021  ausprobieren.

Auch die Corona-Pandemie habe den Fortschritt bei der passwortlosen Anmeldung beschleunigt, sagt dazu Vasu Jakkal, Microsoft-Chef für Security. „Die Anzahl der digitalen Angriffsflächen hat sich exponentiell vergrößert, das war also ein großer Ansporn für uns“, äußerte er sich gegenüber The Verge.

Passwortlose Anmeldung in den Accounteinstellungen aktivieren

Intern sei das komplette Unternehmen schon fast vollständig mit passwortlosen Anmeldemethoden ausgestattet. Außerdem seien bereits 200 Millionen Menschen ohne Passwort unterwegs, wusste Jakkal zu berichten.

Um das passwortlose Anmelden zu aktivieren, brauchen die Kunden zunächst den Microsoft Authenticator, der aktuell wohl als einzige Option schon freigeschaltet ist. Der schaltet sich dann vor jede Anmeldung. Das passwortlose Anmelden entfernt dabei nicht die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Die Einstellung für die neue Funktion finden Sie unter dem Reiter „Erweiterte Sicherheit“.

Die Benutzung des Authenticators statt eines manuellen Passworts soll vor allem die Accountsicherheit erhöhen. Microsoft sieht dies für die meisten Nutzer als eine Verbesserung, weil viele Nutzer sich eher einfach zu merkende statt schwer zu knackende Passwörter ausdenken und die dann teilweise auch noch accountübergreifend mit mehreren Konten nutzen…